Fahrzeugtechnik

News & Presse

  • Laserschneidanlage Kötz
    17.09.2020

    AL-KO Vehicle Technology Group investiert an deutschen Standorten in die Zukunft

    Millionen-Investment in neue Laserschneidanlagen sorgt jährlich für 500 Tonnen weniger CO2-Emissionen und bringt erhebliche Produktionsverbesserungen mit sich.

    Die AL-KO Vehicle Technology Group investiert in ihre Zukunft. So stattet der Technologiekonzern seine deutschen Standorte Kötz (Bayern) und Neuenkirchen-Vörden (Niedersachsen) mit insgesamt drei hochmodernen Fiber-Laserschneid-anlagen aus. Diese werden zukünftig Teile für Achsen, Rahmen sowie Zugdeichseln für Anhänger sowie Freizeit – und Nutzfahrzeuge fertigen und ersetzen die alten Produktionsanlagen. Das Gesamtinvestment des Projekts liegt bei über vier Millionen Euro.

  • Markus Siegner
    02.09.2020

    Markus Siegner ist neuer COO der AL-KO Vehicle Technology Group

    Neues Mitglied in der Geschäftsführung bei der AL-KO Vehicle Technology Group.

    Seit 1. September 2020 ist Markus Siegner (51) neuer Chief Operating Officer (COO) des Technologiekonzerns AL-KO Vehicle Technology Group. In seiner neuen Rolle übernimmt er die globale Leitung der operativen Geschäfte der Unternehmensgruppe, die für hochwertige Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge und Nutzfahrzeuge steht. Zu seinen Aufgaben zählen die Führung, Steuerung und Organisation der gesamten operativen Unternehmensprozesse in den Bereichen Produktion, Qualität, Logistik und Einkauf.

  • 17.08.2020

    Beratung direkt an der Haustür: AL-KO startet deutschlandweite Aktion mit Vorführfahrzeugen

    Einfach unter www.alko-tech.com/zuhause-testen anmelden und mit etwas Glück kommen die AL-KO Experten nach Hause.

    Urlaub im Freizeitfahrzeug erfreut sich momentan nie dagewesener Popularität. Kein Wunder, denn das rollende Heim ermöglicht individuelle Urlaube bei gleichzeitiger Einhaltung aller aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Das passende, am Chassis montierte Komfortzubehör für Wohnmobil, Kastenwagen oder Van kann man sich ab sofort im Rahmen der Kampagne „AL-KO Zuhause testen“ direkt vor der Haustür präsentieren lassen. Zwischen 17. August und 15.

  • CBE
    10.08.2020

    Ein Muss für jedes Freizeitfahrzeug: Elektronik von CBE

    Photovoltaik-Module, Gaswarner und Batterieladegeräte: Praktisch, komfortabel und sicher.

    Seit über 40 Jahren sorgt CBE, seit 2018 Teil der AL-KO Vehicle Technology Group mit seinen elektrischen Komponenten dafür, dass Reisemobile und Wohnwägen weltweit noch komfortabler und sicherer werden. Während die hochqualitativen Produkte in der Vergangenheit ausschließlich von renommierten Fahrzeugherstellern und Erstausrüstern verwendet wurden, stehen ausgewählte Produkte zukünftig auch Endkunden in Deutschland über das AL-KO Tochterunternehmen SAWIKO, im Fachhandel und im AL-KO Webshop zur Verfügung.

  • 10.08.2020

    Der neue AGITO VAN 2.0 von SAWIKO: Der bedienerfreundliche Heckträger für Aktivurlauber

    Die neue Version des schwenkbaren Fahrradträgers AGITO VAN von SAWIKO garantiert einen sicheren und komfortablen Fahrradtransport an Kastenwagen und Vans.

    Fahrradfahren ist beliebter denn je. Auch im Urlaub mit dem Kastenwagen oder Van darf der Drahtesel für viele nicht mehr fehlen. Heckträgersysteme wie der neue, weiterentwickelte AGITO VAN 2.0 von SAWIKO versprechen einen sicheren und komfortablen Transport am Freizeitfahrzeug. Der Heckträger des AL-KO-Tochterunternehmens ist ab sofort europaweit erhältlich und eine gleichermaßen praktische wie stabile Lösung für Ford Westfalia Nugget, Ford Tourneo Custom und Fiat Ducato.

  • ATC neue Generation AL-KO
    10.08.2020

    Für Caravans und Nutzanhänger: Das Anti-Schlinger-System der neuen Generation

    Noch schneller, noch sicherer – das Update des AL-KO Anti-Schlinger-Systems ATC von AL-KO für Caravans und Nutzanhänger steht für Sicherheit auf höchstem Niveau.

    Kleinere Ausweich-, Überholungsmanöver und leichter Seitenwind können Anhänger in ein gefährliches Schlingern bringen. Um dieses Risiko zu minimieren, hat die AL-KO Vehicle Technology Group sein vielfach bewährtes und ausgezeichnetes Anti-Schlinger-System AL-KO Trailer Control (ATC) für Caravans und Nutzanhänger mit einer Anhängerlast von bis zu 3,5 Tonnen weiterentwickelt. Damit bringt der Technologiekonzern Fahrsicherheit einmal mehr auf ein neues Level.

  • CBE Kabelbaum
    10.08.2020

    Die Welt der Elektronik aus Italien: Ohne CBE fährt kein Freizeitfahrzeug

    Ab sofort sind einzigartige CBE-Produkte auch zur Nachrüstung in Deutschland verfügbar.

    Ein Freizeitfahrzeug ohne Elektronik? Undenkbar! Schalttafeln, Verteilerkästen, Batterieladegeräte, Kabelbäume, Schalter, Steckdosen, Rahmen, Testfelder, Wechselrichter – um nur ein Auszug der verbauten elektrischen Komponenten aufzulisten. Meist versteckt und unscheinbar, sind sie elementarer Bestandteil und sorgen für Sicherheit und Komfort. Dafür verantwortlich ist seit über 40 Jahren das Unternehmen CBE mit Sitz im italienischen Trento, das seit 2018 Teil der AL-KO Vehicle Technology Group ist.

  • 25 Jahre SAWIKO Interview Guido Kovermann
    16.07.2020

    25 Jahre SAWIKO: Das Jubiläumsinterview mit Gründungsmitglied Guido Kovermann

    Heute würde ich fragen: „Seid ihr wahnsinnig?“

    Die Erfolgsgeschichte von SAWIKO begann im Jahr 1995 in Hunteburg im Landkreis Osnabrück mit vier Leuten. Mit welcher Vision wurde die Firma gegründet?
    Wir, Uwe Samland, Ralf Winter und ich waren schon damals leidenschaftliche Camper und kannten deshalb die Bedürfnisse am Markt für Reisemobilzubehör, Anhängerkupplungen und Lastenträgersysteme. Daher beschlossen wir uns im Jahr 1995 mit dem Unternehmen SAWIKO selbstständig zu machen.

  • 25 Jahre SAWIKO
    16.07.2020

    25 Jahre SAWIKO: Vom kleinen Vier-Mann Betrieb zum europaweit erfolgreichen Anbieter von Premiumzubehör für Reisemobile

    Eine Geschichte von 70-Stunden-Wochen, einer erfolgreichen Übernahme und einer Investition für die Zukunft.

    SAWIKO feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Seit der Gründung hat sich das Unternehmen zu einem führenden Anbieter von Premiumzubehör für Freizeitfahrzeuge in Europa entwickelt. Egal ob Rahmenverlängerungen, Anhängerkupplungen oder Lastenträgersysteme. Das Unternehmen ist mittlerweile fester Bestandteil der Caravaning-Industrie und bei OEMs, Händlern und Endkunden gleichermaßen beliebt. Grund genug, die Firmengeschichte Revue passieren zu lassen und eine Zwischenbilanz zu ziehen.

  • 17.06.2020

    Caravaning-Boom: AL-KO unterstützt bei der Auswahl des passenden Freizeitfahrzeugs

    Digitaler Fahrzeug-Finder bietet Transparenz und Orientierungshilfe bei der Suche nach einem Freizeitfahrzeug mit AL-KO-Fahrwerk.

    Caravaning erfreut sich in Deutschland seit vielen Jahren zunehmender Beliebtheit. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist die Begeisterung für die Urlaubsform ungebrochen. So bietet der Urlaub im Reisemobil oder Caravan aufgrund der Autarkie höchste Sicherheit und ermöglicht gleichzeitig selbstbestimmtes und naturnahes Reisen. Doch wer sich ein Freizeitfahrzeug kaufen möchte, steht vor einer Auswahl unzähliger Modelle mit ebenso vielen unterschiedlichen Funktionalitäten und Ausstattungsvarianten.