|   AL-KO Caravaning  |   Kommentar schreiben

Pflege des Wohnmobils: Wassertank reinigen

Ein sauberer Wassertank ist Grundvoraussetzung für eine hygienisch unbedenkliche Wasserversorgung auf Reisen. Um dauerhaft sauberes Trinkwasser genießen zu können, müssen Tank und Leitungen jedoch regelmäßig gereinigt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Wassertank Ihres Wohnmobils reinigen und was dabei zu beachten ist. Außerdem stellen wir Ihnen eine Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln aus dem Fachhandel vor.

Warum den Wassertank im Wohnmobil regelmäßig reinigen?

Im Inneren von Wassertanks lagert sich mit der Zeit nicht nur Kalk ab, sondern auch ein sogenannter Biofilm. Er bildet sich um Mikroorganismen herum und ist ein optimaler Lebensraum für Bakterien. Eine regelmäßige Reinigung des Wassertanks im Wohnmobil ist daher wichtig. Gänzlich aufhalten lässt sich die Entstehung eines solchen Biofilms in wässrigen Umgebungen aber nicht. Er geht aus Partikeln im Trinkwasser, den in Plastikelementen enthaltenen Weichmachern und Kalkbelägen hervor.

Wie oft sollte der Wassertank gereinigt werden?

Grundsätzlich empfiehlt es sich bei Wohnmobilen, mindestens einmal im Jahr den Wassertank zu reinigen. Noch besser ist es, wenn Sie den Tank vor und nach jeder Saison putzen. Spätestens wenn das Wasser beginnt unangenehm zu riechen oder anders schmeckt, ist eine Reinigung unumgänglich.

Tipp: Sind Sie Camping-Neuling? Um vor der Tour nichts zu vergessen, erstellen Sie sich am besten eine Checkliste. Nehmen Sie auch die Reinigung des Wassertanks darin auf.

Gibt es Alternativen zu chemischen Reinigern?

Im Fachhandel gibt es zahlreiche professionelle Reinigungsmittel, um Wassertanks von Wohnmobilen zu reinigen. Ihre Wirkung basiert meist auf Stoffen wie Chlordioxid, Aktivsauerstoff oder Fruchtsäuren. Bei der Anwendung sollten Sie unbedingt die Herstelleranweisungen befolgen, um spätere Verunreinigungen des Trinkwassers zu verhindern.

Vorsicht: Tragen Sie bei der Reinigung des Wassertanks Handschuhe, um zu verhindern, dass die Reiniger direkt mit der Haut in Kontakt kommen. Mischen Sie außerdem niemals verschiedene Reinigungsmittel miteinander. Durch chemische Reaktionen können sich gesundheitsschädliche Gase bilden.

Aber auch bei einigen Hausmitteln ist Vorsicht geboten. Essigessenz löst Verkalkungen und wirkt antibakteriell, kann aber Dichtungen beschädigen. Gebissreiniger hat antibakterielle Wirkung, hinterlässt aber mitunter Rückstände, die die Pumpe beschädigen können. Suchen Sie nach einer Alternative, um bei Ihrem Wohnmobil den Wassertank zu reinigen, empfehlen wir deshalb Zitronensäure.

Schritt für Schritt den Wassertank reinigen

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, um bei Ihrem Wohnmobil den Wassertank mit Zitronensäure zu reinigen:

Schritt 1: Wassertank entleeren

Lassen Sie zunächst das gesamte Wasser aus Tank sowie Boiler. Öffnen Sie dabei die Revisionsöffnung und alle Wasserhähne.

Schritt 2: Manuelle Reinigung

Möchten Sie bei Ihrem Wohnmobil den Wassertank reinigen, müssen Sie zunächst den bereits erwähnten Biofilm im Inneren manuell aufbrechen. Das ist wichtig, weil er Bakterien vor äußeren Einflüssen schützt, etwa Schwankungen von Temperatur und pH-Wert sowie den Einfluss von Chemikalien. Ist der Biofilm vollkommen intakt, sind Reinigungsmittel unter Umständen wirkungslos.

Zur manuellen Reinigung lösen Sie zunächst Kalk und andere Ablagerungen mit einem feuchten Schwamm und schrubben danach den Tank mit einer Bürste aus. Entfernen Sie alle Dichtungen und Verschlüsse und reinigen Sie diese ebenfalls mit einem Schwamm. Auch die Wasserleitungen sollten Sie putzen, soweit dies möglich ist. Dünne Rohrbürsten, die auch bei der Reinigung von Aquarien eingesetzt werden, sind dafür optimal. Schließen Sie Wassertank und Boiler im Anschluss wieder.

Schritt 3: Vorbereitung der Zitronensäure

Lösen Sie das Zitronensäurepulver in warmem Wasser auf. Für einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern sind vier Liter Wasser und fünf bis zehn gehäufte Esslöffel Zitronensäure ausreichend. Passen Sie die Mengen entsprechend an Ihren Wassertank an.

Schritt 4: Wassertank und Leitungen reinigen

Um bei Ihrem Wohnmobil Wassertank und Leitungen zu reinigen, geben Sie nun die aufgelöste Zitronensäure über die Revisions- oder Betankungsöffnung in den Tank. Wichtig: Das Zitronensäurepulver muss sich komplett aufgelöst haben. Füllen Sie danach Tank und Boiler mit Frischwasser auf und öffnen Sie für etwa eine halbe Minute die Wasserhähne, um das gesamte System durchzuspülen. Drehen Sie die Hähne anschließend wieder zu und lassen Sie die Zitronensäure für mindestens 30 Minuten einwirken. Nach der Einwirkzeit öffnen Sie die Wasserhähne wieder und lassen das Wasser laufen, bis der Tank komplett leer ist.

Tipp: Auch wenn Zitronensäure grundsätzlich unbedenklich ist, empfiehlt es sich, den Abwassertank bei einer V/E-Station zu entleeren.

Schritt 5: Spülen mit Frischwasser

Zum Abschluss befüllen Sie den Wassertank erneut mit Frischwasser und lassen es durchlaufen, bis der Tank leer ist. Lassen Sie die Revisions- und Ablauföffnung sowie die Wasserhähne danach noch einige Zeit geöffnet, damit das Wassersystem trocknen kann.

 

Quellenverzeichnis:

https://www.whatabus.de/whatabus-fruehjahrsputz-i-wassertank-und-leitungen-reinigen-im-wohnmobil/

https://www.ducatoschrauber.de/wassertankreinigung-im-wohnmobil/ 

https://www.promobil.de/tipp/tankreinigung-saubere-sache/

https://www.caravaning.de/tipp/wasser-spezial-tankreinigung-fuer-sauberes-keimfreies-wasser/

https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/wohnmobil/wassertank-im-wohnmobil-darauf-musst-du-achten?cat=magazine&gro=article-tile&lab=prn:page:magazin-ratgeber-wohnmobil

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.