New Housing: AL-KO Vehicle Technology Group zeigt bewährtes Tiny House Chassis für Individual-, Luxus- und Serienherstellung

Vom 1. bis 3. Juli 2022 findet das New Housing Tiny House Festival auf dem Freigelände der Messe Karlsruhe statt. Auf der Multifläche Ost auf Stand-Nr. A08 präsentiert AL-KO Vehicle Technology Group sein bewährtes und speziell für Tiny Houses entwickeltes AL-KO Chassis.

Wie beim Eigenheim-Bau gilt auch für das mobile Tiny House: Ein stabiles, langlebiges, sicheres Fundament ist genauso wichtig, wie das Haus selbst. Das AL-KO Chassis punktet mit Zuverlässigkeit, Qualität und Langlebigkeit. Die AL-KO Vehicle Technology Group ist Mitglied im Tiny House Verband e.V. und hat jahrzehntelange Erfahrung in der Fertigung hochwertiger Fahrwerkskomponenten.

Für das Tiny House Chassis wurden intelligente Fertigungskonzepte entwickelt, die hohe Qualität und Langlebigkeit garantieren. So verwendet das Unternehmen beispielsweise eine patentierte Verbindung. Die formschlüssigen Schernockenverschraubungen sorgen für stabile Verbindungen am Chassis. Auf der Auflagefläche kommen Flachrundschrauben für eine möglichst geringe Störkontur zum Einsatz. Ein vorgespannter Rahmen sorgt für eine hohe Stabilität mit geringerer Verwindung und geringe bis keine Durchbiegung.

Am wichtigsten für das mobile Tiny House: ein stabiles Fundament

Eines der wichtigsten Merkmale des AL-KO Chassis ist die hohe Maßhaltigkeit. Sie garantiert passgenaues Arbeiten und ist für viele Tiny House Hersteller ein entscheidendes Auswahlkriterium. Das modulare Rahmenkonzept ermöglicht unterschiedliche Aufbaulängen und individuelle Aufbauten. Die feuerverzinkten Chassis-Komponenten schützen vor Korrosion. Das Achsenmodul ist bei der Hochlader-Variante zur nachträglichen Justierung der Stützlast am Kupplungspunkt flexibel gestaltet und kann in einem Raster von 40 mm verschoben werden.

Für optimale Sicherheit

Jedes AL-KO Chassis durchläuft einen mehrstufigen Prüfungsprozess. Die Chassis werden im montierten Zustand inklusive Kotflügel, automatischem Stützrad und Bereifung ausgeliefert. Für die Stabilisierung des mobilen Tiny House werden Schwerlaststützen verwendet. Bei Bedarf können zusätzliche AL-KO-Stützensysteme montiert werden, die optimal mit dem Fahrgestell zusammenarbeiten. Auch die Beleuchtung des Fahrgestells ist nach Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung bereits integriert.

„Unser Tiny House Chassis lässt sich mit einer Vielzahl von Aufbauten gängiger Hersteller verwenden und ist aufgrund seiner Flexibilität auch für Selbstbauer sowie für Dienstleister, die Tiny Houses nach Wunsch errichten, geeignet. Das Chassis ist optimal auf jede Tiny House Variante abgestimmt – sei es Individual-, Luxus- oder Serienherstellung – den Herstellern und Tiny House Bauern sind keine Grenzen gesetzt,“ erklärt Harald Hiller, President & CEO der AL-KO Vehicle Technology Gruppe.

„Die Maßgenauigkeit der Chassis war ein ausschlaggebendes Kriterium, warum wir uns für die AL-KO Vehicle Technology Group entschieden haben. Wir können unsere Tiny Houses direkt auf dem AL-KO Rahmen aufbauen. Das hat den Vorteil, dass wir passgenau und effizient arbeiten können. AL-KO ist ein verlässlicher Partner, den wir sehr schätzen. Seine Produkte entsprechen unseren hohen Ansprüchen an Qualität, die wir unseren Kunden mit jedem einzelnen Tiny House bieten wollen,“ sagt Stephan Wöhltjen, Tischlermeister und einer der Geschäftsführer von Tiny House by Wöhltjen. Das AL-KO Chassis bei Tiny House by Wöhltjen ist hier im Einsatz.

Teilen auf ...

Download

Weitere Artikel