Fahrzeugtechnik

Rainer Mäusle, Leitung Konstruktion amc, ​Technische Entwicklung Fahrzeugtechnik

​Seit wann sind Sie bei AL-KO und in welcher Funktion sind Sie tätig?

Am 01.04.2013 begann ich als Entwicklungsingenieur in der Variantenkonstruktion AMC-Chassis in der Fahrzeugtechnik. Eine meiner Hauptaufgaben war, gemeinsam mit meinen Kollegen aus der Entwicklung, die Modellpflege des FIAT Triebkopfs.

Neben der Leitungsfunktion im Bereich Konstruktion amc verantworte ich den Bereich Homologation. Die Homologation ist von Beginn an am Produktentstehungsprozess beteiligt und sorgt dafür, dass die Produkte nach geltenden EG und ECE Richtlinien gebaut und zugelassen werden können.

 

Nach meiner Ausbildung zum Maschinenschlosser und anschließendem Studium im Bereich Maschinenbau an der Fachhochschule Ulm war ich 14 Jahre bei einem Omnibushersteller in der Entwicklung tätig.

 

Der Einstieg in unserem Unternehmen war sehr angenehm, da ich durch einen detaillierten Einarbeitungsplan alle Bereiche der Fahrzeugtechnik - bis hin zur Mitarbeit in unserem Produktionswerk in Ettenbeuren - in kurzer Zeit kennenlernen konnte. Darüber hinaus wurden wir „Neuen“ beim Day of AL-KO übergreifend über alle Unternehmensbereiche informiert.

 

Bei AL-KO fand ich eine sehr gute Arbeitsatmosphäre vor, bei der ich mich durch die schnelle Übernahme von Verantwortung fachlich und persönlich weiterentwickeln konnte.

 

Neben der Leitungsfunktion bestimmen bereichsübergreifende Abstimmungen und Projektarbeit meinen Alltag.

 

AL-KO bietet mir ein Umfeld für stetige fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Das Unternehmen ermöglicht mir die Übernahme von persönlicher Verantwortung. Die Mitarbeit an spannenden, zukunftsorientierten Projekten.

 

Den kollegialen Umgang miteinander. Die gute Atmosphäre im Team und die gegenseitige Unterstützung.

 

Offen auf die Kollegen zuzugehen und deren bereitgestellte Unterstützung bei Fragen einzufordern.