|   Allgemein, Professionals  |   3 Kommentare

Augen auf beim Anhängerkauf – auf was Sie achten müssen

Praktisch und einfach – ein Anhänger für gelegentliche Anlässe nimmt die Sorgen vor Transportschwierigkeiten. Güter aufladen, in den zugkräftigen Pkw einsteigen und die Fracht zum Bestimmungsort bringen. Aber Vorsicht, ganz so leicht ist es dann doch nicht. Das höchste Gebot im öffentlichen Straßenverkehr ist die Sicherheit für alle Menschen. Daher sollten Sie beim Anhängerkauf keine Kompromisse eingehen. Hier erfahren Sie den Unterschied zwischen ungebremsten und gebremsten Anhängern und welche Argumente für die gebremste Version sprechen.
Weiterlesen

  |   Professionals, Startseite  |   1 Kommentar

Sicheres Fahren mit dem überlangen Segelflugzeuganhänger: Ein Profi berichtet

„Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“ – Segelflieger kennen das erhabene Gefühl, wenn sie durch die Luft gleiten. Der Blick aus der Vogelperspektive lässt die Anspannung vor dem Start schnell vergessen. Doch bis sich der Segelflieger der Schwerkraft widersetzt, bedarf es einer gründlichen Vorbereitung. Dabei spielt der Transport des Segelfliegers mit dem Anhänger eine wesentliche Rolle. Dieser kann sich abenteuerlich gestalten, bei einem 16 Meter langen Gespann, welches vom Ausmaß mit einem Sattelzug vergleichbar ist. Umso erstaunlicher, dass sich zum perfekten Segelflug zahlreiche Tipps, aber wenige zum Thema „Sicheres Fahren mit dem Segelflugzeuganhänger“ finden lassen. Worauf muss bei Fahrten mit dem Anhänger geachtet werden? Welche Hilfsmittel erleichtern den Transport? Wie werden die Verkehrssicherheit und der Komfort erhöht?
Weiterlesen

  |   Professionals, Startseite  |   Kommentar schreiben

Kosten im Fuhrpark senken: Auf Leichtbau-Chassis und -koffer setzen

Als Betreiber eines Fuhrparks ist ein optimiertes Fuhrparkmanagement essentiell. Planen Sie, Kosten Ihres Fuhrparks und damit des Unternehmen zu senken, ist die naheliegende Lösung, den Fuhrpark zu minimieren. Damit das Transportvolumen der Flotte weiterhin erreicht wird, bietet sich an, auf das Leichtbau-Chassis-Konzept von AL-KO Fahrzeugtechnik zu setzen. Um das dabei anfallende Investitionsgut betriebswirtschaftlich zu bewerten, folgt eine exemplarische Total Cost of Ownership-Rechnung:
Weiterlesen

  |   AL-KO Caravaning, Messen  |   Kommentar schreiben

Caravan Salon 2017: AL-KO startet mit noch mehr Komfort und Innovationen in die neue Saison

Das Thema Camping boomt weiter: Nachdem die Branche bereits das Vorjahr mit Rekordzahlen abgeschlossen hat, häufen sich die die Erfolgsmeldungen weiter. Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen Urlaub im Wohnmobil oder Caravan – ein Trend, der dem diesjährigen Caravan Salon stolze 232.000 Besucher in zehn Tagen bescherte, fast 30.000 mehr als 2016.


Weiterlesen

  |   AL-KO Caravaning, Allgemein  |   1 Kommentar

Flexibel am Reiseort: Mit Roller oder Motorrad in den Urlaub

Wohnmobil-Urlaube sind großartig – es warten Freiheit, Natur, unbekannte Orte und neue Entdeckungen. Doch vor Ort am Reiseziel fehlt häufig die Flexibilität. Will man die Gegend erkunden oder schnell einkaufen gehen, müssen regelmäßig das Fahrzeug abreisefertig gemacht, die Markise eingezogen und die Campingmöbel verstaut werden. Eine mögliche Lösung für dieses Dilemma: Der Roller oder das Motorrad kommt mit!
Weiterlesen

  |   Allgemein, Professionals, Startseite  |   2 Kommentare

Bussgelder bei Überladung – was Sie beachten sollten

Eine Transportfahrt soll sich lohnen. Daher ist es nachvollziehbar, dass man gerne so viel wie möglich einlädt. Es muss dennoch auf das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs geachtet werden. Überschreiten Sie dieses, droht Ihnen eine Geldstrafe aus dem Bußgeldkatalog für Überladung, da sich das Unfallrisiko durch Überladung und fehlende Ladungssicherheit erheblich steigert. Erfahren Sie hier, wie schwer ein Fahrzeug überhaupt sein darf, wie man das Gesamtgewicht berechnen kann und wie sich eine Überladung beim Transporter vermeiden lässt.
Weiterlesen

  |   Professionals, Startseite  |   Kommentar schreiben

Schonen Sie Ihre Mitarbeiter und Ihr Portemonnaie mit dem richtigen Chassis

Viele Flottenbetreiber kennen das Problem: hohe Ladehöhen! Damit verbunden sind Gliederschmerzen, Zeit- und langfristig Geldverlust. Besitzen die Fahrzeuge im Betrieb hydraulische oder elektrische Ladebordwände, erleichtert es zwar die Be- und Entladung. Man benötigt dennoch einige Minuten, bis man mit der Arbeit beginnen kann. Die hochwertigen Chassis auf Leichtbaubasis von AL-KO Fahrzeugtechnik können diese Problematik lösen und weitere Punkte optimieren. Erfahren Sie hier, wie Sie mit den auf die Erfordernisse Ihrer Fuhrparks angepassten Chassis die Gesundheit Ihrer Angestellten schonen sowie obendrein noch Zeit und Geld sparen können.
Weiterlesen