|   Professionals  |   Kommentar schreiben

Seilwinden – Einsatzmöglichkeiten und Montage

Seilwinden sind wirkungsvolle Helfer im Gewerbe- und Freizeitbereich und bieten zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Ganz gleich ob für die Verwendung beim Fahrzeug- oder Bootsanhängertransport sowie bei mobilen Flutlichtanlagen oder im land- und forstwirtschaftlichen Bereich.

die passende Zuglast für Ihren Einsatzbereich

Bei der Auswahl an AL-KO-Seilwinden für Zuglasten zwischen 250 kg und 1150 kg ist für jeden Bedarf das passende dabei: Egal ob zum senkrechten Heben von Lasten bis 1.150 kg, horizontalen und schrägen Ziehen einer nicht rollenden Last bis 2000 kg oder zum schrägen Ziehen einer rollenden Last bis 7.400 kg. Die aus Stahl gefertigten Konsolenwinden mit Zahnradgetriebe und Kunststoffabdeckung sind robust und zuverlässig. Pfiffige Details wie die Lastdruckbremse, die Abrollautomatik oder die abnehmbare Kurbel erleichtern die Bedienung und schützen den Anwender sowie die zu bewegenden Lasten. Um die Sicherheit beim Einsatz von Seilwinden zu gewährleisten, sollten Sie sich genauestens mit der Produktbeschreibung Ihres Modells vertraut machen und bereits beim Kauf darauf achten, die richtige Zuglast für Ihren Einsatzbereich zu wählen.

Die RICHTIGE MONTAGE

Auch bei der Montage gilt es, auf ein paar Dinge zu achten. Prinzipiell lässt sich die Seilwinde mittels eines Anbausatzes oder Basisgerüsts (Montageplatte, Windenstoßstange) am Fahrzeug befestigen. Je nach Fahrzeugtyp gibt es sowohl beim Anbausatz als auch bei Windenstoßstangen typenspezifische Modelle, welche auch für die Montage verwendet werden sollten. Die Seilwinde sollte niemals an der Anhängerkupplung befestigt werden, da diese in der Regel nicht für die maximale Zuglast der Winde ausgelegt ist.

al-ko seilwinden: basic oder plus?

AL-KO führt die Produktlinien BASIC und PLUS. Die BASIC Winden eignen sich insbesondere für die private Nutzung, während die PLUS Winden speziell im gewerblichen Bereich eingesetzte werden, da diese für höhere Lasten ausgelegt sind. Die PLUS Winden sind BG (DGUV) geprüft und entsprechen demnach jeglichen Anforderungen der Unfallverhütungsvorschriften.

Weitere Informationen rund um Fahrsicherheit finden Sie auch unter www.alko-tech.com/de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.