Fahrzeugtechnik
header-allgemein
30.09.2016

Harald Hiller zum CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik ernannt

Strategische und operative Führung von 2.500 Mitarbeitern und 450 Millionen Euro Umsatz

Harald Hiller ist am 29. August 2016 zum Chief Executive Officer (CEO) der AL-KO Fahrzeugtechnik (AL-KO Vehicle Technology) ernannt worden. Seit 20 Jahren in verschiedenen Funktionen erfolgreich im Unternehmen tätig, war er in der vergangenen Dekade bereits für das europäische und internationale Geschäft des Fahrzeugtechnik-Herstellers verantwortlich. Als President und CEO obliegt ihm nun die gesamte strategische und operative Führungsverantwortung der AL-KO Fahrzeugtechnik mit 2.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 450 Millionen Euro.

„Seit Jahresbeginn wurden für die Fahrzeugtechnik positive und zukunftsweisende Veränderungen eingeleitet. Gerade in Zeiten des Wandels ist aber auch eine gewisse Kontinuität für unsere Kunden und Mitarbeiter wichtig. Daher freue ich mich, den Erfolgskurs des Unternehmens nun als President und CEO weiter aktiv mitgestalten zu können“, so Harald Hiller.

Die AL-KO Fahrzeugtechnik wurde zum 1. Januar 2016 mit dem US-amerikanischen Unternehmen Dexter Axle, einem führenden Hersteller von Achsen und Trailer-Komponenten unter DexKo Global Inc. vereinigt. Durch den Zusammenschluss dieser beiden Unternehmen entstand der weltweit größte Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten im leichten Segment bis 3,5 Tonnen. DexKo Global Inc. wird in diesem Jahr einen Umsatz von circa 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaften.

Harald Hiller ist zum Chief Executive Officer (CEO) der AL-KO Fahrzeugtechnik (AL-KO Vehicle Technology) ernannt worden. Als President und CEO obliegt ihm nun die gesamte strategische und operative Führungsverantwortung der AL-KO Fahrzeugtechnik.
Foto: AL-KO Fahrzeugtechnik

Harald Hiller zum CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik ernannt